Neuigkeiten aus dem Liwadija Park (Livadiya): Teil 1, der Weg nach Liwadja

 

Liwadija 1

Es war Oktober, die Saison bereits vorbei. Der Brunnen außer Betrieb und dennoch bot sich ein wunderschöner Ausblick

Eines meiner Reiseziele war dieses Jahr das Sanatorium Woronzowo in Koreis am Rande von Großjalta. Über dieses Sanatorium hatte der Journalist Thomas Franke im Deutschlandfunk berichtet, um die Darstellung zu verbreiten, dass die Menschen unter ausbleibendem Tourismus leiden.

Ich entschied mich für eine geführte Wanderung, beginnend am Hotel „Jalta Intourist“, durch Jalta die Promenade entlang, vorbei am Liwadija Strand, durch den Liwadja Park nach Koreis. Das waren bestimmt 15 Kilometer.

Liwadija 2

Ausgangspunkt war am frühen Morgen das Hotel Jalta Intourist. wie man erkennt, waren auch die deutsche und die britische Flagge gehisst.

Im Hotel erkundete ich mich über die vergangene Saison. Das Hotel war von Juni bis September nahezu durchgehend ausgebucht. Es kamen so viele Touristen, wie nie zuvor nach Jalta, erzählte mir ein Einwohner, der dort arbeitete. Die Stadt Jalta kam an die touristische Belastungsgrenze.

Liwadija 3

Ein Blick vom Dachgeschoss des Jalta Intourist- Hotels

Der Weg führte zuerst bergab in die Stadt Jalta

Liwadja 4

Eine typische Gasse in Jalta

Danach ging es durch die Stadt und die auffallend saubere und gepflegte Strandpromenade von Jalta.

Liwadija 5

Die Promenade von Jalta, bereinigt um die Schwarzbauten aus Ukrainezeiten, lädt zum Verweilen ein

Liwadja 5

Am Ender der Promenade und auch an anderen Stellen in der Stadt wird auf das 180jährige Jubiläum der Stadt hingewiesen.

Was mir nicht nur in Jalta auffiel war der Trend „I Love …..“ Mit solchen Werbeschildern und Slogans warben auch Gurzuf  und Koreis für Urlauber.

Liwadja

Am Stadtstrand trafen sich am späten Vormittag Touristen zum Baden ein. In der Sonne waren es gefühlt 25° Celsius, das Wasser hatte im Oktober noch angenehme 21°.

Weiter ging es bergauf nach Liwadija wo sich herrliche Ausblicke boten.

Liwadija 6

Ein Blick zurück nach Jalta.

Wenig später erreichten wir den Liwadija Park, der ab diesem Jahr eine beindruckende Neuigkeit bot……..

Mehr dazu im Teil 2

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s